Menü Schließen
banner workshops msc mbsr berlin

Retreats und Workshops 2024

Im Jahr 2024 biete ich wieder ein Retreat an: „Sommerliches Selbstmitgefühl“ im Juli mit viel Ruhe, Selbstmitgefühlspraxis, tibetischem Yoga, achtsamer Bewegung in der Natur und entspanntem Zusammensein in der Gruppe auf dem naturnahen Hof Jakob eine Stunde östlich von Berlin. Im Winter unterrichte ich gemeinsam mit Cäcilia Krämer Achtsames Selbstmitgefühl (MSC) als Intensiv-Seminar im Rosenwaldhof nahe Potsdam/Berlin, Fortbildungspunkte für Psychotherapeut:innen wurden bei der OPK beantragt.

Sommerliches Selbstmitgefühl – Sanft und Kraftvoll im Leben sein

3 Tage Retreat auf Hof Jakob bei Berlin

19.07. – 21.07.2024

3 Tage Retreat mit Achtsamkeit und Selbstmitgefühl, Ruhe, Stille und Verbundenheit in Gemeinschaft

Mitten in der Natur, direkt am Jakobsweg, umgeben von Feldern, Wäldern und Seen begleite ich dich beim Eintauchen in die Verbindung mit dir und deiner inneren Kraft. In einer wunderschönen mongolischen Jurte praktizieren wir Achtsamkeit und Selbstmitgefühl, begegnen inneren Kraftquellen in Tiefenimaginationsreisen und stärken unsere Lebenskraft durch tibetisches Yoga (Tsa Lung). 

Einige Zeit verbringen wir in gemeinschaftlichem Schweigen. In der Stille können wir zu uns selbst zurückfinden und aus der Ruhe Kraft schöpfen. Selbstmitgefühl unterstützt uns dabei, unser Herz zu öffnen und mit Mut und Tatkraft für uns selbst und andere da zu sein. Selbstmitgefühl bedeutet, sich selbst mit ebenso viel Freundlichkeit zu begegnen wie einem guten Freund oder einer guten Freundin.

Das erwartet dich:

  • Meditationen und Übungen zur Kultivierung von Achtsamkeit, Gleichmut, Liebender Güte, Mitgefühl mit dir selbst und mit anderen,
  • achtsame Bewegung in der Natur,
  • inspirierende Impulsvorträge,
  • integrative Tiefenimaginations- und Ritualarbeit mit Krafttieren in Form von geführten Tiefenimaginationsreisen,
  • Gebetsbündel-Zeremonie,
  • Austausch in der Gruppe,
  • tibetisches Yoga (Tsa Lung).

Durch meine Begleitung unterstütze ich dich dabei, mit dem präsent zu sein, was ist, und dir und deinen Erfahrungen mit Freundlichkeit und Mitgefühl zu begegnen. Wohlwollende Verbundenheit mit anderen, vegan-vegetarische Verköstigung und die erdende Natur um uns bieten einen unterstützenden und sicheren Rahmen, um inneren Prozessen Raum, Zeit und klare, liebevolle Aufmerksamkeit zur Entfaltung zu geben. So können wir finden, was wir brauchen, uns erholen und erneuern. Neben den Zeiten in der Gruppe gibt es Ruhezeiten zur eigenen Gestaltung, und du hast Gelegenheit, die wunderbare Natur zu erleben, in nahe gelegenen Seen zu baden und den Sommer zu genießen. 

Alle Interessierten sind willkommen, erste Meditationserfahrungen sind hilfreich. Das Retreat ist gut geeignet, um die eigene Praxis aufzufrischen und zu vertiefen. Wir üben in einem kleinen Kreis mit maximal 12 Teilnehmenden. Hier einige Erfahrungsberichte vom Sommer-Retreat 2023. 

Was ist Selbst­mitgefühlspraxis?
Diese Praxis beruht auf dem Programm „Achtsames Selbst­mitgefühl – Mindful Self-Compassion (MSC)“, entwickelt von Dr. Christopher Germer und Dr. Kristin Neff als empirisch gestütztes, wissenschaftlich untersuchtes Training, konzipiert um unsere Fähigkeit zu Selbstmitgefühl zu entwickeln. Selbst­mitgefühl bedeutet, uns selber in herausfordernden Zeiten oder Momenten in der gleichen verständnis­vollen und unter­stützenden Art und Weise zu begegnen, wie wir einer guten Freundin oder einem guten Freund begegnen. Achtsamkeit ist dabei der erste Schritt – uns mit liebevollem Gewahrsein herausfordernden Erfahrungen (Gedanken, Gefühlen und Empfindungen) zuwenden. Selbstmitgefühl folgt im Anschluss – uns selbst in leidvollen Situationen liebevolles Gewahrsein entgegenzubringen. Zusammen ergeben Achtsamkeit und Selbstmitgefühl einen Zustand von warmer, verbundener Präsenz, der uns in herausfordernden Momenten Gelassenheit schenkt und darüber hinaus zu mehr Freude und Dankbarkeit in unserem Leben führt. Mehr über Selbstmitgefühl erfährst du hier.

Was ist Tibetisches Yoga?
Diese Form des Yoga, auf tibetisch „Tsa Lung“, stammt aus der bön-buddhistischen Tradition Tibets und ist Teil der säkularen Meditationsform, wie sie aktuell in den Kursen von „The 3 Doors“ (Die 3 Tore) unterrichtet wird. Die Übungen werden im Sitzen ausgeführt und bewirken eine energetisierende Öffnung von Körper und Geist. Atem-Gewahrsein in Verbindung mit körperlichen Bewegungen klärt und reinigt innere Blockaden und ermöglicht die Erfahrung von Offenheit und Lebendigkeit in der Frische des Augenblicks. Ich kenne und praktiziere diese Übungen seit über 15 Jahren. 

 

ORT & VERPFLEGUNG

Hof Jakob liegt  in Märkisch-Oderland, 70 km oder 42 Bahnminuten (RE1 bis Jacobsdorf Mark) von Berlin entfernt. Für unser Retreat finden wir dort eine lichtdurchflutete Scheune und eine mongolische Jurte, eine Feuerstelle, einen großen Obstgarten und die umgebenden Felder, Wälder und Seen. Die Einfachheit dieses Ortes lässt Platz für das Wesentliche. Du kannst dein Zelt aufschlagen, mit dem eigenen Bus anreisen, in der Scheune oder einem Tiny House schlafen oder dich in der Herberge oder im Gutshaus Sieversdorf im nahe gelegenen Ort (ca. 25 Minuten Fußweg oder 10 Minuten mit dem Rad, leihbar gegen Spende beim Hof) einmieten.

Hof Jakob bietet vegetarisch-veganes Essen an (bio, regional, saisonal) mit drei Hauptmahlzeiten am Tag. Es wird auf dem Hof selbst sehr lecker gekocht. Allergien und Nahrungsunverträglichkeiten werden soweit möglich beim Zubereiten der Speisen berücksichtigt. 

 

ZEIT

19. – 21.07.2024
Anreise: Freitag 19.7. – ab 16 Uhr kannst du ankommen. Offizieller Beginn mit dem Abendessen (ca. 18:30 Uhr)
Abreise: Sonntag 21.7. – am frühen Nachmittag (ca. 15:00 Uhr)

Programmablauf

Freitag 
16:00 individuelle Anreise Tee/Kaffee/Obst/Kuchen 
17:00 Spaziergang (freiwillig für alle, die bereits angereist sind)
18:30 Abendessen 
20:00 Eröffnung und Abendpraxis

Samstag
08:00 Tee/Kaffee
08:30 Tibetisches Yoga und Meditation
10:00 Reichhaltiger Brunch 
11:30 Praxis und Austausch in der Gruppe
anschließend Ruhezeit/Freizeit: Spazieren, Ausflug zum Schwimmen im See
14:00 Kaffee/ Tee/kleine Stärkung
15:00 Praxis und Austausch in der Gruppe
18:00 Abendessen
20:00 Abendpraxis mit anschließendem Lagerfeuer

Sonntag 
08:00 Tee/Kaffee
08:30 Tibetisches Yoga und Meditation
10:00 Reichhaltiger Brunch 
11:30 Praxis und Austausch in der Gruppe
13:00 Uhr Ausklang mit Abschlussrunde
14:00 Kaffee/ Tee/kleine Stärkung
15:00 Uhr individuelle Abreise

 

LEHRENDE 

Anja Benesch 

Anja

Anja begleitet Menschen auf ihrem Weg der Heilung und Veränderung. Sie ist Psychotherapeutin und arbeitet in privater Niederlassung in Berlin-Pankow. Ihre langjährige eigene Meditationspraxis schenkt ihr Ruhe und Schaffenskraft, die sie gerne mit anderen teilt. Seit 2016 unterrichtet sie Achtsamkeit und Selbstmitgefühl in Kursen und Workshops auf Deutsch und Englisch und ist zertifizierte Lehrende für Achtsames Selbstmitgefühl (MSC) sowie u.a. ausgebildet in integrativer Tiefenimaginations- und Ritualarbeit mit Krafttieren. Mehr zu ihrer Person ist hier zu erfahren. Beim Retreat „Sommerliches Selbstmitgefühl“ teilt Anja aus ihrem Erfahrungsschatz mit Achtsamkeit, Selbstmitgefühl und der Heilkraft innerer Bilder und leitet Übungen dazu an.

 

KOSTEN

Das Honorar für die Retreatleitung und den Yoga-Unterricht beträgt 250 €. Individuelle Ermäßigungen sind möglich, sprich mich gerne dazu an.

Hinzu kommen die Kosten für Verpflegung und Unterbringung, welche je nach gewünschter Art der Unterbringung variieren (ab 180 Euro bis 220 €, alle Optionen im Anmeldeformular). 

Bei Bedarf gibt es einen Shuttle Service für 8 € pro Person ab Jacobsdorf (Mark), mit dem RE1 in 42 Bahnminuten von Berlin erreichbar. 

 

ANMELDUNG 

Bitte schreibe mir eine Email an (msc[at]anjabenesch.com), dann sende ich dir das Anmeldeformular. Gerne kannst du mir auch bei Fragen zum Retreat schreiben.